casino siteleri forvetbet Casino maxi

27.03. – 27.04.14
Silke Leverkühne & Birgit Werres

Mrz 24, 2014 by     Posted under: 2014, Ausstellungen
Eröffnung Do 27. März, 20 Uhr Einführung Frau Dr. Dorothée Bauerle – Willert

Vernissage mit Silke Leverkühne – Birgit Werres

Leverkühne-Vorhang(Zeder)165x140_12Silke Leverkühne erkundet in ihrer Malerei ganz frei und immer neu das uralte, vertrackte Verhältnis zwischen Vorbild und Bild, zwischen Natur und Kunst, zwischen Mimesis und Schöpfung. In ihren vielschichtigen, diaphanen Bild-Gebilden fangen sich Licht, Geäst, Pflanzenformen im Wasser, sind Farbe und das Eine im Anderen: schillernde Reflektion im Spiel und Widerspiel von Farb- und Formereignis. Flüchtigste Anblicke kristallisieren sich zu dem eigentümlichen Dasein des Bildes. Silke Leverkühne gibt Augenblicke, die Optik und Temporalität im Anblick der Bilder miteinander verquicken. Wie im Paradox wird hier die Flüchtigkeit, die andauernde Veränderung der natürlichen Vorbilder, die Bejahung des Wechsels zum Einfallstor einer realen Gegenwart, die den Fluss der Zeit mit Präsenz verbindet zu erfüllter Koinzidenz. Ganz aus der Wahrnehmung bauen sich die Bilder auf, werden Farbgebilde, Rhythmus, Form im Augenblick ihrer Verkörperung, die Veränderliches, Fließendes transformiert und verwandelt.

Auf ganz andere Weise ist aufmerksame Wahrnehmung ein Schlüssel für die Arbeiten von Birgit Werres. Nicht in der Natur findet sie ihre Materialien, sie findet sie auf Halden und in Produktionsstätten der Industrie. Dort stößt sie im zufälligen Finden auf Dinge und Dingfragmente, deren Struktur, Farbe, Oberfläche faszinieren. In ihrem Atelier, Fundus und Labor, wird der Fundstücke gelagert, betrachtet, in neue, überaschende Kombinationen gebracht. Das Verhältnis von Form und Funktion dreht sich eigenwillig um. In der Veränderung, Modifikation der artifiziellen Materialien werden die Gefüge zu Korrektiven von festgefahrenen Seh- und Sichtweisen. Unvoreingenommen und frei experimentiert die Künstlerin mit Fertigteilen, deren Bestimmung ganz anderswo lag. Im Freisetzen der Qualitäten des zivilisatorischen Abfalls, im unerwarteten Zusammenspiel von Form, Struktur, Farbe, Funktion öffnet sich das Material einer neuen Wahrnehmung.

Birgit Werres | Silke Leverkühne

NEUER AUSTELLUNGS ORT

Ab sofort finden die KPL Ausstellungen in der ehem. Galerie 60 in der Ardetzenbergstraße 60 in Feldkirch statt. Wegbeschreibung finden Sie hier.